Kontakt zum „Inneren Kind“ aufnehmen und dauerhaft halten

5 Möglichkeiten, die dir dabei helfen können, dein „Inneres Kind“ zu finden, mit ihm in Kontakt zu treten und es zu verstehen.

Wie du bereits aus einem früheren Artikel weißt, besteht unsere Persönlichkeit aus mehreren Teilen. Dazu gehört auch das sogenannte „Innere Kind“, welches sich vor allem in Folge traumatischer Erlebnisse und Erfahrungen abspalten kann. Diese Spaltung kann zu zahlreichen Problemen auf psychischer und psychosomatischer Ebene führen. Um diese Probleme zu beheben oder ihrer Entstehung vorzubeugen, ist es wichtig, mit seinem „Inneren Kind“ Kontakt aufzunehmen und diesen aufrechtzuerhalten. Wie das funktioniert, erfährst du im Folgenden!

5 Möglichkeiten, Kontakt mit deinem „Inneren Kind“ aufzunehmen

Bestimmt bist du bereits sehr gespannt auf konkrete Möglichkeiten, mit deinem inneren Kind in Kontakt zu treten. Ich habe fünf Ideen für dich zusammengetragen, die dir dabei helfen können, dein „Inneres Kind“ zu finden und zu verstehen. Es muss nicht sein, dass alle der folgenden fünf Möglichkeiten zu dir passen. Probiere es einfach aus und wähle das oder diejenigen, die zu dir und deiner Situation passen.

1. Schaue dir Bilder von dir als Kind an und erinnere dich, an die festgehaltene Situation.
Erinnerst du dich noch daran, was du in diesem Moment gedacht und gefühlt hast, was du wolltest oder an andere Details aus dieser Situation? Versuche, dich so gut wie möglich in diesen Tag einzufühlen.

2. Gehe an einen Ort, an dem du oft in deiner Kindheit warst (Schule, Kindergarten, Spielplatz).
Denke darüber nach, was du hier erlebt hast und welche Gefühle in dir hochkommen, wenn du diesen Ort besuchst und dich an vergangene Situationen erinnerst.

3. Überlege dir, was du als Kind gern gemacht hast und probiere es als Erwachsene aus.
Hast du gern gemalt oder bist du geritten? Probiere es jetzt doch einfach nochmal aus. So reaktivierst du positive Erinnerungen und Gefühle in dir, findest Schnittstellen mit deinem inneren Kind und integrierst dieses Hobby vielleicht sogar wieder dauerhaft in deinem Leben.

4. Schreibe einen Brief an deine Erzieher, Großeltern und/oder Eltern und drücke Gefühle aus.
Denke an Situationen, in denen du starke belastende Gefühle hattest. Schreibe die dazugehörigen Gedanken, Gefühle und Emotionen sehr detailliert in einem Brief an die jeweilige Person auf, um diese nun verarbeiten zu können. Diesen Brief schickst du aber nicht ab, sondern verbrennst ihn in einem kleinen Ritual, um alles Belastende endlich loslassen zu können.

5. Denke an vertraute Situationen aus der Kindheit und erlebe sie neu.
Du mochtest Hunde, Fahrradtouren oder hast gerne mit deiner Mutter im eigenen Beet gegärtelt? Dann schau dich doch mal nach einem Pflege-/Hund um, schnapp dir dein Fahrrad oder baue dir ein kleines Beet auf. Du wirst sehen, wie sich dein inneres Kind und damit auch du darüber freuen werdet.

Mit dem „Inneren Kind“ in Kontakt bleiben

Wenn du bisher noch nie mit deiner Vergangenheit in Kontakt getreten bist, kann es eventuell eine Weile dauern, bis du eine Verbindung mit deinem „Inneren Kind“ aufgebaut hast. Verurteile dich also bitte nicht, wenn die ersten Übungen nicht so einfach oder intensiv sind – das wird alles werden, wenn du konsequent dranbleibst. Dein altes Ich hat lange im Schatten deines Bewusstseins verbraucht und braucht vielleicht Zeit, um sich dir zu offenbaren.

Wichtig ist vor allem, dass du den Kontakt mit deinem „Inneren Kind“ nicht nur herstellst, sondern auch pflegst. So kannst du Situationen entschärfen, deine Gefühle verstehen lernen und an dir arbeiten. Ein guter Schritt ist hier die Analyse von Gefühlen. Wenn dir also das nächste Mal jemand sagt, du würdest überreagieren, nimm es an und denk darüber nach. Kannst du dich an eine ähnliche Situation in deiner Kindheit erinnern, in der du nicht ernst genommen oder einfach übergangen wurdest? Es kann gut sein, dass der Schlüssel zu deinen Überreaktionen ungelöste kindliche Konflikte sind. Wenn du sie heute als erwachsener Mensch abrufst und bewusst analysierst, kannst du diese Probleme auflösen und wirst in Zukunft nicht mit entsprechenden Themen getriggert werden können. Probiere es einfach aus!

Wenn du merkst, dass dir die Kontaktaufnahme zu deinem inneren Kind sehr schwerfällt oder du nicht weißt, wie du mit den aufkommenden Gefühlen umgehen sollst, dann melde dich bei mir. In einem persönlichen „Inneren Kind“-Coaching kannst du deine Themen gezielt und begleitet dauerhaft auflösen.

Um besser zu entspannen und loslassen zu können, habe ich ein kleines Geschenk für dich – meine kostenfreie Hypnose-MP3 „Dein Glücksmoment“. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und Entspannen!

Du bist bereit an deinen Selbstzweifeln zu arbeiten und endlich voller Selbstvertrauen durch dein Leben zu gehen? Dann buche dir über den Button oben rechts „Kostenfreies Klarheitsgespräch“ deinen persönlichen Termin. Ich freue mich auf dich!

Sei JETZT dabei!

Lebe dein Potential und deine Einzigartigkeit! Werde Teil der HEART-Community und komm mit auf deine Transformationsreise. Formular ausfüllen, absenden, dein Geschenk-MP3 Dein Glücksmoment abholen und keine Geheimtipps mehr verpassen!

Der Versand erfolgt im Rahmen der Datenschutzerklärung.

Sessions

Theoretisches Wissen kombiniert mit eigenen Erfahrungen, bringen dir echte Veränderungen! In den sechs Live-Trainings integrieren wir…

  • Atemübungen
  • Hypnose
  • Visualisierung
  • Achtsamkeitsübungen
  • Manifestation
  • Techniken für deinen Alltag